Rückgang der Geschäftstätigkeit
Abschwung am Bau verlangsamt sich leicht

Der Abschwung der seit Jahren krisengeschüttelten deutschen Bauwirtschaft hat sich einer Umfrage zufolge im Juli etwas verlangsamt. Der NTC-Bauindex legte auf 39,1 von 36,9 Zähler und damit auf den höchsten Wert seit neun Monaten zu, wie das britische Forschungsinstitut NTC am Montag mitteilte.

Reuters BERLIN. Mit einem Wert von deutlich unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten signalisierte der Index aber weiter einen starken Rückgang der Geschäftstätigkeit.

Erneut liefen die Geschäfte dabei in allen drei erfassten Teilbereichen schlechter als im Vormonat, auch wenn sich die Abschwungraten jeweils verlangsamten. Den kräftigsten Geschäftsrückgang bekamen die Unternehmen im Tiefbau zu spüren, im im Wohnungsbau und im gewerblichen Bau schwächte sich die Talfahrt etwas stärker ab.

Nach wie vor nannten die befragten Baubetriebe die schwache Wirtschaftslage und die Investitionszurückhaltung der öffentlichen Hand als Hauptgründe für das schwache Geschäft. Insgesamt zeigte die Umfrage anhaltenden Pessimismus in der Branche: Mehr als ein Drittel der befragten Unternehmen rechnet mit einer Verschlechterung des Geschäfts auf Sicht der kommenden zwölf Monate, nur knapp ein Sechstel erwartet eine Verbesserung. Angesichts der trüben Aussichten entließen die Baubetriebe weiter Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%