Saisonbereinigt
Deutsche Exporte steigen wieder

Der deutsche Wachstumsmotor Export lief im Januar wieder besser. Die Unternehmen führten über sechs Prozent mehr Waren aus als im Monat zuvor. Die Handelsbilanzüberschüsse stiegen ebenfalls. Ökonomen hatten nicht mit einem so deutlichen Anstieg gerechnet.

HB DÜSSELDORF. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag wurden im Januar saisonbereinigt 6,1 Prozent mehr Waren ausgeführt als im Dezember. Die Importe legten um 6,6 Prozent zu.

Der Überschuss in der Handelsbilanz kletterte auf 13,2 von 10,7 Mrd. Euro. Analysten sagten, die guten Export-Zahlen untermauerten die zuletzt wieder günstigeren Konjunkturdaten vom Jahresanfang. Im ersten Vierteljahr dürfte damit auch der Außenhandel wieder einen Beitrag zum deutschen Wirtschaftswachstum leisten.

Von Reuters befragte Volkswirte hatten für Januar mit einem Exportanstieg um 3,8 Prozent zum Vormonat gerechnet. Zum Ende des Exportrekordjahres 2004 waren die Ausfuhren im Dezember überraschend stark um 4,2 Prozent zum Vormonat zurück gegangen. Die Importe waren um fast sechs Prozent gefallen.

Jürgen Michels von der Citigroup sagte, die Januar-Daten seien insgesamt stärker ausgefallen als erwartet: „Nach der Abkühlung im zweiten Halbjahr 2004 können wir also eine Erholung bei den Exporten beobachten.“ Mit einem Wert von 60,7 Mrd. Euro übertrafen sie das Niveau von Januar 2004 um 9,5 Prozent.

Seite 1:

Deutsche Exporte steigen wieder

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%