Schätzung für Gesamtjahr bleibt unverändert: US-Wirtschaft stärker als erwartet gewachsen

Schätzung für Gesamtjahr bleibt unverändert
US-Wirtschaft stärker als erwartet gewachsen

Dank einer kräftigen Belebung der Exporte ist die US-Wirtschaft Ende 2004 deutlich stärker gewachsen als zunächst angenommen.

HB WASHINGTON. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der weltgrößten Volkswirtschaft stieg im Schlussquartal 2004 mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 3,8 % nach 4,0 % im dritten Quartal, wie das Handelsministerium am Freitag auf Basis revidierter Berechnungen mitteilte. In einer ersten Schätzung war das Ministerium von einem Plus von 3,1 % ausgegangen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Wachstum von 3,7 % gerechnet. Grund für die Revision sei vor allem ein deutlich kräftigeres Exportwachstum als zunächst angenommen. Dies wiederum sei darauf zurückzuführen, dass durch Fehler in der kanadischen Handels-Statistik die US-Ausfuhren nach Kanada im November zu niedrig angegeben worden waren.

An der Schätzung für das Gesamtjahr 2004 änderte das Ministerium nichts. Es geht weiter von einem Wachstum der US-Wirtschaft von 4,4 % nach 3,0 % im Jahr 2003 aus. Dies ist das stärkste Wachstum seit 1999, als es bei 4,5 % gelegen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%