Spotanalyse
Analysten zum ZEW-Indikator-Anstieg

Die Konjunkturaussichten für Deutschland haben sich im August einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zufolge deutlich verbessert. Der vom ZEW ermittelte Saldo der Konjunkturerwartungen der befragten Analysten und institutionellen Anleger sei auf 52,5 von 41,9 Punkten im Juli gestiegen, teilte das ZEW am Dienstag in Mannheim mit.

Reuters MANNHEIM. Von Reuters befragte Volkswirte hatten im Schnitt nur mit einem Anstieg auf 47,0 Zähler gerechnet und sagten in ersten Reaktionen: :

Stefan Bielmeier, Deutsche Bank:
„Ich denke, dass der ZEW-Index das Potenzial für eine Erholung etwas übertreibt. Die konjunkturellen Rahmenbedingungen sehen derzeit noch nicht nach einer deutlichen Wachstumsbeschleunigung aus aus. Die Hoffnungen sind derzeit einfach etwas übertrieben. Wir rechnen zwar auch mit einer Erholung, aber nicht in dem Ausmaß, wie ihn der ZEW-Indikator signalisiert. Die nächste wichtige Veröffentlichung ist der Ifo-Index, dessen Lagekomponente sich langsam verbessern muss, wenn die Erholung kommen soll.“

Ulrike Kastens, Sal. Oppenheim:
„Wir dürfen nicht vergessen, dass es nur ein Erwartungsindikator ist. Es hat zwar eine Belebung bei der US-Konjunktur gegeben... aber die Wende in Deutschland ist noch nicht geschafft. Wir befinden uns noch in der Talsohle. Deshalb bin ich vorsichtig bei der Interpretation des ZEW-Indikators. Im dritten Quartal müssen der Auftragseingang und die Industrieproduktion ansteigen, damit wir sagen können: Die Wende ist geschafft und es geht jetzt wirklich aufwärts.“

Thomas Hück, Hypo-Vereinsbank:
„Das Plus um gut zehn Punkte ist schon ein ordentlicher Anstieg - die Erwartungen haben sich also wirklich deutlich verbessert. Der ZEW-Indikator hat einen Vorlauf von ungefähr zwei Quartalen, also zielen die Erwartungen auf eine Erholung Anfang kommenden Jahres. Allerdings sollte man im Kopf behalten, dass der Indikator auch im vergangenen Jahr auf rund 70 Punkte geklettert war - der erwartete Aufschwung hat sich dann aber nicht bewahrheitet. Ich würde den ZEW-Indikator von der Richtung her kaufen - eine leichte Erholung erwarte ich auch - aber das Ausmaß nicht unbedingt für bare Münze nehmen. Wir müssen jetzt abwarten, ob sich endlich die Lagekomponente des Ifo-Index verbessert.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%