Strom und Gas teurer
Energiepreise ziehen 2011 deutlich an

Die Preise für Strom und Gas sind in diesem Jahr deutlich angestiegen. Nach Zahlen des Vergleichsportals Verivox ist Strom sieben und Gas im Durchschnitt vier Prozent teurer als 2010.
  • 5

HeidelbergDie Energiepreise in Deutschland sind in diesem Jahr deutlich angestiegen. Strom habe sich im Vergleich zu 2010 um durchschnittlich sieben Prozent verteuert, teilte das Verbraucherportal Verivox in Heidelberg mit. Ein Musterhaushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom muss demnach in diesem Jahr insgesamt 974 Euro zahlen. Das entspreche einer Mehrbelastung von 62 Euro gegenüber dem vergangenen Jahr.

Der Preis für Gas stieg demnach im Schnitt um vier Prozent. Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas müsse dafür in diesem Jahr durchschnittlich 1238 Euro bezahlen. Im Vergleich zu 2010 bedeute das zusätzliche Kosten in Höhe von 43 Euro.

Für die kommenden Jahre rechnen die Experten mit weiter steigenden Energiepreisen. Die Gründe dafür seien vielfältig, erklärte der Leiter Energiewirtschaft von Verivox, Peter Reese. „Zum einen werden Rohstoffe weltweit teurer, zum anderen wird Energie stärker besteuert als kaum ein anderes Gut in Deutschland.“ Zusätzlich sorge auch die Energiewende für steigende Preise.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Strom und Gas teurer: Energiepreise ziehen 2011 deutlich an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jawohl es sind in erster Linie mit die erfundenen Steuern aber auch das Erbe von Rot - Grün im Bezug auf die Subventionen und Umsetzungen bei den Ökoidioten.
    Niemand hat sich darüber Gedanken gemacht, wie hier gehandelt wird.
    Erst vor kurzer Zeit hörte ich eine Aussage eines Getreidegroßhändlers aus Niedersachsen, der sich in etwa wwie folgt äusserte:
    Wenn ich für Nahrungsgetreide nicht den Preis bekomme, den mir vorstelle, geht das Ganze in die Ökoenergie.
    Hier läuft nicht nur ein wenig schief, sondern eine ganze Menge.
    Ich erinnere hier nur noch einmal an den Auftritt von Herrn Trittin auf dem Bundesparteitag der Grünen und seine Äusserungen zum Wirtschaftsumbau und Steuern. Also liebe Mitbürger bereitet euch schon einmal daruf vor, dass ihr von euren Löhnen bald 120 % Steuern an die Politik (Staat) abzuführen habt. Dann steigt die Verarmung der Menschen in Deutschland auf weit über 50% und die Politiker bekommen dann entsprechend höhere Diäten.
    Wer dann keine Lust als Politiker mehr hat geht dann zu den Energiekonzernen wie Clement!

  • Mindestens 50% unseres Strompreises kassiert der Staat durch Stuern und Abgaben.
    Hier muß man ran.
    Unsre Politiker nehmen das Volk aus, dass es nur so kracht und das Schlimme ist, wir lassen uns das gefallen bzw. viele wissen gar nicht, dass der Staat derart mitkassiert

  • Manchmal hat man den Eindruck, dass Bundeskartellamt Verfassungschutzes eine Personalunion bilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%