Teuerungsrate
Niedrigste Inflation seit zehn Jahren

Die Inflation ist in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit fast zehn Jahren gefallen. Hauptgrund dafür: Die Preise für Heizöl und Benzin und Diesel sind stark gefallen. Volkswirtschaftler rechnen damit, dass die Verbraucherpreise bis zum Sommer sogar sinken.

HB WIESBADEN. Die Teuerung betrug im Durchschnitt 0,5 Prozent im Vergleich zum März 2008, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.Für das vorläufige Ergebnis wurden Daten aus sechs Bundesländern ausgewertet. Zuletzt hatte der Index im Juli 1999 mit ebenfalls 0,5 Prozent so niedrig gelegen. Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich für März eine minimale Steigerung von 0,1 Prozent.

Die niedrige Inflationsrate führt das Bundesamt vor allem auf die weiterhin sinkenden Preise für Heizöl und Sprit zurück. Für Benzin und Diesel waren im März je nach Bundesland zwischen 17,5 und 19,2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat zu bezahlen, die Preise für leichtes Heizöl fielen um 30 bis 38,6 Prozent.

In Hessen sank die Inflationsrate im März auf 0,2 Prozent und in Baden-Württemberg auf 0,5 Prozent, wie die Landesämter mitteilten. Bereits am Donnerstag war bekanntgeworden, dass der Index im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ein Zehn-Jahres-Tief von 0,3 Prozent erreichte. Die Jahresteuerung ging seit August 2008 bis auf 0,9 Prozent im Januar zurück und legte im Februar nur leicht auf 1 Prozent zu.

Die Volkswirtschaftler der NordLB rechnen damit, dass im Sommer die Verbraucherpreise sogar sinken, wie sie am Freitag mitteilten. Bis zum Spätherbst werde die Inflationsrate sehr niedrig bleiben, bevor spätestens ab November das Preisniveau wieder ansteigen werde. "Diese Entwicklung ist vor allem Ausdruck des rapiden Rohölpreisrückgangs und damit noch kein Beleg für eine Deflation", schreiben die Experten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%