Teure Energie
Stärkster Rückgang der Importpreise seit zwei Jahren

Wegen des Preisverfalls am Ölmarkt haben die deutschen Importpreise im September den größten Rückgang seit zwei Jahren verzeichnet. Die nach Deutschland gelieferten Waren verbilligten sich im Vergleich zum Vormonat im Schnitt um ein Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist der stärkste Rückgang seit September 2006 mit 1,3 Prozent.

HB BERLIN. Die Jahresteuerungsrate gab auf 7,6 Prozent nach. Im Juli und August hatte sie mit 9,3 Prozent noch jeweils den höchsten Stand seit November 2000 erreicht.

Dämpfend wirkte vor allem das billigere Öl. Es kostet 9,2 Prozent weniger als im August. Dadurch wurden auch Benzin, Diesel und andere Mineralölprodukte um durchschnittlich 5,8 Prozent günstiger. Der Trend dürfte sich fortsetzen, weil die Ölpreise seit September noch weiter gefallen sind. Ein Fass kostet derzeit rund 68 Dollar - im Juli wurde mit 147 Dollar noch ein Rekordpreis erzielt.

Die Importpreise gelten ebenso wie die Erzeuger- und Großhandelspreise als Indikator für die künftige Inflationsentwicklung. Preiserhöhungen schlagen in der Regel mit zeitlicher Verzögerung und abgeschwächt auf die Verbraucherpreise durch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%