Transportsektor belastet: Auftragsminus bei US-Gebrauchsgütern

Transportsektor belastet
Auftragsminus bei US-Gebrauchsgütern

Ein deutlicher Rückgang der Auto- und Flugzeugnachfrage hat in den USA im Januar zu einem überraschenden Auftragseinbruch bei langlebigen Industriegütern geführt. Insgesamt ohne Berücksichtigung der Orders im volatilen Transportsektor signalisierten die am Donnerstag vorgelegten Daten aber eine robuste Investitionsnachfrage.

HB WASHINGTON. Das Volumen der Neuaufträge für Gebrauchsgüter mit einer Nutzungszeit von mehr als drei Jahren sank im Vergleich zum Vormonat um 0,9 % zu nach einem Plus von 1,4 % im Dezember, wie das US-Handelsministerium mitteilte. Dies war der erste Rückgang seit Oktober. Analysten hatten im Schnitt mit einem Zuwachs um 0,1 % gerechnet.

Im Transportsektor ergab sich ein Auftragsminus von 5,3 %. Ohne Berücksichtigung dessen stieg das gesamte Ordervolumen überraschend stark um 0,8 %, während Analysten lediglich ein Plus von 0,4 % erwartet hatten. Im Militärsektor gingen die Aufträge für Gebrauchsgüter um 9,8 % zurück. Positiv werteten Analysten die Daten zu den Aufträgen für zivile Gebrauchsgüter ohne Berücksichtigung der häufig schwankungsanfälligen Flugzeug-Orders. Diese Zahl gilt als Indiz für die Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Hier ergab sich ein Plus von 2,9 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%