Umfrage
Deutschland ist attraktivster Standort in Europa

Laut einer Studie der Wirtschaftsprüfer von Ernst&Young ist das Ansehen des Standorts Deutschland 2011 weltweit gestiegen. Als Grund wurde unter anderem die gute Ausbildung der Arbeitskräfte genannt.
  • 0

BerlinDeutschland ist Europameister - zumindest im Wettbewerb um den attraktivsten Standort für Investoren. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Freitag veröffentlichte Studie der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young, die auf einer Umfrage unter Managern von 840 internationalen Unternehmen beruht. „Die Schuldenkrise in Europa kann dem Ansehen Deutschlands offenbar bislang nicht schaden - im Gegenteil: Der Standort Deutschland wird durchweg besser beurteilt als im Vorjahr“, hieß es darin. „Und 60 Prozent der Manager erwarten, dass die Attraktivität Deutschlands weiter zunehmen wird.“

Weltweit belegt die Bundesrepublik in dem Standort-Ranking den sechsten Platz, hinter China, Indien, den USA, Russland und Brasilien. Für Deutschland sprechen demnach die gute Infrastruktur, gut ausgebildete Arbeitskräfte und das soziale Klima. Das zahlt sich aus: Die Investitionsprojekte in Deutschland stiegen der Studie zufolge im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 597. Dabei wurden etwa 17.600 Arbeitsplätze geschaffen, 43 Prozent mehr als 2010.
„Wer in Europa investieren möchte, nimmt fast immer Deutschland in die engere Wahl“, sagte Ernst & Young-Experte Peter Englisch. „Das war noch vor fünf Jahren ganz anders.“ Viele andere europäische Länder drohten dagegen in die zweite Liga abzusteigen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umfrage: Deutschland ist attraktivster Standort in Europa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%