Umsatz im Juli
Einzelhandel wartet weiter auf die Trendwende

Der Umsatz im deutschen Einzelhandel hat im Juli stagniert. Zwar nahm er im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal um 3,1 Prozent zu, real blieb er aber unverändert, wie das Statistische Bundesamt am heutigen Montag in Wiesbaden mitteilte.

HB BERLIN. Preis- und kalenderbereinigt (real) stagnierten die Einnahmen dagegen. Im Vergleich zum Vormonat hatten die Einzelhändler sogar weniger in den Kassen: Das Minus betrug 1,3 und real 1,5 Prozent. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Volkswirte hatten real mit einer Stagnation zum Vormonat und einem Minus von zwei Prozent zum Vorjahresmonat gerechnet.

Am besten lief es im Facheinzelhandel, wozu etwa Buchläden und Schmuckgeschäfte gehören. Er steigerte den Umsatz um 4,5 und real um 6,0 Prozent im Vergleich zum Juli 2007. Der Versandhandel kam auf ein Plus von 4,7 und real von 4,4 Prozent. Sorgenkind der Branche bleibt der Lebensmittelhandel. Er nahm 2,2 Prozent mehr ein, real aber 2,9 Prozent weniger. In den ersten sieben Monaten hatten die Einzelhändler 2,2 Prozent mehr in den Kassen als im Vorjahreszeitraum, real aber 0,5 Prozent weniger. Für 2008 erwartet der Branchenverband HDE ein Umsatzplus von 1,5 Prozent, real wäre dies ein Minus.

Die ersten Reaktionen der Volkswirte zu den Zahlen:

Ulrike Kastens, Sal. Oppenheim:
„Das schwache Konsumklima schlägt sich in den Einzelhandelsumsätzen nieder. Es hat sich wenig geändert - die Inflation ist das beherrschende Thema für die Konsumenten, und deswegen sind sie sehr preissensibel und halten sich in der Tendenz einfach zurück. Damit starten wir schlecht in das dritte Quartal. Es bleibt dabei - der Sommer wird keine Trendwende beim Konsum zeigen wird. Der Verbraucher ist sehr verunsichert durch die Inflationsentwicklung in den vergangenen Monaten. Damit sich der private Verbrauch stabilisiert, müsste der Ölpreis längerfristig sinken und sich die Wirtschaft generell stabilisieren.“

Seite 1:

Einzelhandel wartet weiter auf die Trendwende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%