Unerwartet hohes Umsatzplus im Mai
Einzelhandel berappelt sich

Die Geschäfte im deutschen Einzelhandel sind im Mai trotz der hohen Inflation überraschend gut gelaufen. Nach zwei schwachen Monaten haben die Händler wieder steigende Umsätze verzeichnen können.

HB WIESBADEN. Der Umsatz stieg um 3,5 und preisbereinigt (real) um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Im Vergleich zum Vormonat hatten die Einzelhändler 1,7 Prozent mehr in der Kasse, real blieb ein Plus von 1,3 Prozent. Unter Berücksichtigung der Inflation ergibt sich nach den vorläufigen Zahlen immer noch ein Plus von 0,7 Prozent.

Besonders gut lief der Einzelhandel mit Textilien und Schuhen, der zweistellige Zuwächse verzeichnete. Den stärksten Umsatzrückgang gab es im Versandhandel mit 2,4 Prozent. Auch Getränkehändler, Fleischer und andere Lebensmittel-Facheinzelhändler setzten 0,8 Prozent weniger um. .

Von Januar bis Mai hatten die Einzelhändler 2,2 Prozent mehr in den Kassen als im Vorjahreszeitraum, real aber 0,4 Prozent weniger. Für 2008 insgesamt strebt der Branchenverband HDE ein Umsatzplus von zwei Prozent an, real wäre dies ebenfalls ein leichtes Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%