"Ungebrochener Optimismus"
ZEW-Indikator legt überraschend deutlich zu

Einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zufolge haben sich die Konjunkturaussichten für Deutschland im Dezember stärker als erwartet aufgehellt.

HB MANNHEIM. „Die Erwartungen der Finanzanalysten reflektieren ungebrochenen Optimismus. Nun kommt alles auf die Realisierung durchgreifender Reformen an“, sagte ZEW- Präsident Wolfgang Franz am Dienstag in Mannheim.

Die positiven Perspektiven würden unter anderem vom kräftigen Auftragseingang in Deutschland und der robusten US-Konjunktur gestützt. Die Euro-Aufwertung spielt nach Angaben des Wirtschaftsforschers derzeit dagegen eine eher untergeordnete Rolle.

Im Dezember kletterte der Index für die Konjunkturerwartungen auf 73,4 Punkte nach 67,2 Punkten im Monat zuvor. Damit stieg der Indikator der Mannheimer Wirtschaftsforscher bis auf einen leichten Dämpfer im Oktober in diesem Jahr kontinuierlich jeden Monat an.

Die Konjunktursituation wird von den Experten laut ZEW in diesem Monat ebenfalls etwas weniger pessimistisch beurteilt als noch im November. 83,7 % der mehr als 300 befragten Analysten und institutionellen Anleger schätzten die aktuelle Konjunktursituation in Deutschland als schlecht ein. Im Vormonat lag der Wert bei 87,5 %. Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone haben sich laut ZEW im Dezember ebenfalls verbessert. Der Euro-Indikator habe 6,1 Punkte im Vergleich zum Vormonat zugelegt und liege nun bei 78,2 Punkten.

Seite 1:

ZEW-Indikator legt überraschend deutlich zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%