US-Immobilienmarkt
Einkommen halten mit Hauspreisen nicht Schritt

In den vergangenen Jahren sind die Einkommen der US-Bürger nicht im gleichen Maße gestiegen wie die Immobilienpreise. Darin wird auch eine Ursache für die derzeitige Krise auf dem US-Immobilienmarkt gesehen.

HB WASHINGTON. Seit 1990 ist die Kluft zwischen den Einkommen und den Hauspreisen immer größer geworden, wie eine Analyse von Zahlen des US-Zensusbüros durch die Nachrichtenagentur AP ergab. Betroffen sind fast alle der 500 größten Städte der USA.

Das Zensusbüro veröffentlichte am Mittwoch die Zahlen zum Immobilienmarkt für 2006, wobei alle Regionen mit mindestens 65 000 Einwohnern erfasst wurden. Die Zahlen zum Einkommen wurden im August veröffentlicht. AP verglich für die Untersuchung die Zahlen von 2006 mit denen von 1990.

Trotz steigender Hauspreise konnten sich die Amerikaner den Immobilienkauf leisten, weil die Zinsen niedrig und Kredite einfach zu bekommen waren. „Wir hatten eine künstliche Wirtschaft“, sagt Brad Geisen, der Gründer von Foreclosure.com, einer Website die gekündigte Hypothekenkredite erfasst. Der Wohlstand der neuen Hausbesitzer sei kein echter Wohlstand.

Das durchschnittliche Haushaltseinkommen stieg von 1990 bis 2006 war um rund 60 Prozent. Im gleichen Zeitraum verdoppelte sich aber der durchschnittliche Preis eines Hauses auf 185 200 Dollar (133 970 Euro).

In einzelnen Städten waren die Unterschiede in der Entwicklung von Einkommen und Hauspreisen sogar noch größer. In Miami stagnierten die Einkommen praktisch, während sich die Preise der Häuser auf 315 900 Dollar (228 515 Euro) vervierfachten. In North Las Vegas in Nevada verfünffachten sich die Hauspreise, in Detroit hielten die Einkommen nicht einmal mit der Inflation Schritt, während sich die Hauspreise verdreifachten.

Bei der Analyse der Zahlen zeigt sich auch, dass die Hausbesitzer in fast jeder Stadt heute einen größeren Teil ihres Einkommens für die Immobilien ausgeben müssen als früher. Landesweit stieg der Anteil von 21 Prozent auf 25 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%