US-Notenbank Die Neuen am Verhandlungstisch

Das Federal Open Market Committee (FOMC) ist das wichtigste Gremuim der US-Notenbank Federal Reserve Bank (Fed). Vier der zwölf Plätze des FOMC werden jährlich neu besetzt. 2011 birgt die Neubesetzung Zündstoff.
Kommentieren

Charles I. Plosser gilt als der neue "Superfalke" im entscheidenden geldpolitischen Gremium FOMC der US-Notenbank Federal Reserve Bank (Fed). Der 62-Jährige rückt in seiner Funktion als Chef der Fed-Filiale von Philadelphia zu Beginn 2011 in das wohl mächtigste Komitee der Fed auf.

Vor seiner Zeit als Notenbanker war der Absolvent der Universität von Chicago als Wirtschaftsprofessor unter anderem an der Universität von Rochester tätig. In seiner akademischen Laufbahn hat er sich vor allem mit Konjunkturzyklen und deren Einfluss auf das Bruttoinlandsprodukt beschäftigt.

Plosser hat sich zuletzt mehrfach ablehnend zum neuen Anleihe-Ankaufprogramm der Fed "QE2" geäußert, weil er die zu Grunde liegenden Annahmen nicht teilt. Er ist – anders als Bernanke und die Mehrheitsfraktion im FOMC – der Ansicht, dass die Risiken einer Deflationspirale geringer sind als angenommen. Zudem hält er die Geldpolitik nicht für das geeignete Instrument zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Bernanke hatte seine expansive Geldpolitik zuletzt fast nur noch mit der Arbeitsmarktmisere begründet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: US-Notenbank - Die Neuen am Verhandlungstisch

0 Kommentare zu "US-Notenbank: Die Neuen am Verhandlungstisch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%