Konjunktur
US-Verbraucherpreise überraschend stark gestiegen

Die Verbraucherpreise in den USA sind im Juli wegen hoher Energiekosten etwas stärker als erwartet gestiegen.

HB WASHINGTON. Die Preise zogen den Angaben des Arbeitsministeriums von Dienstag zufolge um 0,5 Prozent an nach einem unveränderten Stand im Juni. Dies war der stärkste Zuwachs seit drei Monaten. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet. In der Kernrate - ohne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Kosten für Energie und Lebensmittel - betrug die Teuerung wie im Vormonat 0,1 Prozent. Volkswirte hatten hier mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet.

Die Preise für Energie kletterten um 3,8 Prozent nach einem Minus von 0,5 Prozent im Juni. Benzin verteuerte sich um 6,1 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%