US-Warenhandel und Finanztransaktionen
US-Leistungsbilanzdefizit im dritten Quartal gestiegen

Das Defizit in der US-Leistungsbilanz hat sich im dritten Quartal 2006 weiter erhöht. Hauptgrund für den Anstieg war der hohe Ölpreis, der den Wert der Rohöl-Importe in die USA erneut stark nach oben trieb.

HB WASHINGTON. Der Fehlbetrag stieg auf 225,6 Milliarden Dollar von revidiert 217,1 Milliarden Dollar im zweiten Vierteljahr, wie das US-Handelsministerium in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Defizit von 225,0 Milliarden Dollar gerechnet. Die Leistungsbilanz umfasst den Warenhandel und Finanztransaktionen.

Gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) war das Defizit das zweitgrößte überhaupt. Es betrug 6,8 Prozent des BIP, das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vorquartal. Der höchste Stand war im vierten Quartal 2005 erreicht worden.

Das Defizit allein in der Warenhandelsbilanz stieg auf 218,61 Milliarden von 210,60 Milliarden Dollar, was den Anstieg beim Erdöl widerspiegelt. Analysten zufolge könnte das Defizit in der Leistungsbilanz auf ähnlich hohem Niveau verharren. Sie verwiesen auf die unverändert starke Kauflaune der Verbraucher. „Wenn die US-Wirtschaft schwächer wird, belastet dies oft die Importe, aber im Moment gibt es kein Anzeichen für einen dramatischen Rückgang der Verbraucherausgaben“, sagte Analyst James O'Sullivan von der UBS.

Das US-Leistungsbilanzdefizit gilt als eines der größten Risiken für die Weltwirtschaft, da die USA zur Finanzierung des in den vergangenen Jahren stetig gewachsenen Fehlbetrags immer mehr ausländisches Kapital benötigen. Bleibt dieses aus, droht eine massive Abwertung des Dollars. Im dritten Quartal verlor der Dollar Ministeriumsangaben zufolge im Durchschnitt ein Prozent an Wert im Vergleich zu sieben anderen größeren Währungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%