Verbindlichkeiten gesunken
Immer weniger Firmenpleiten in Japan

Die Zahl der japanischen Firmenpleiten ist im Juni den 18. Monat in Folge zurückgegangen. Mit 1 126 Unternehmen seien 19,5 Prozent weniger Firmen zahlungsunfähig geworden als im Vorjahr, teilte die Kreditanalyse-Agentur Teikoku Databank am Mittwoch in Tokio mit.

HB TOKIO. Die Verbindlichkeiten sanken um 54,7 Prozent auf 369,75 Milliarden Yen (2,74 Mrd Euro). Das war der niedrigste Wert seit viereinhalb Jahren.

In der ersten Hälfte des laufenden Jahres reduzierten sich die Pleiten und die hinterlassenen Schulden kräftig. Mit 7253  Unternehmen wurden 19,3 Prozent weniger zahlungsunfähig als noch ein Jahr zuvor. Die Verbindlichkeiten sanken das erste Mal seit acht Jahren unter die Marke von 5 Billionen Yen. Sie gingen um 32,3 Prozent auf 4,37 Billionen Yen zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%