Verbraucherpreise
Rekordteuerung in Deutschland

Heizöl, Kraftstoffe, Nahrungsmittel: Der starke Preisanstieg hat die jährliche Inflation in Deutschland im November auf den höchsten Wert seit 1994 getrieben. Die Dynamik der Entwicklung überraschte sogar Experten. Sie sehen vor allem einen Grund für die Preissprünge.

HB WIESBADEN. Wie das Statistische Bundesamt berichtete, liegt die Inflationsrate nach ersten Berechnungen aus sechs Bundesländern im November bei 3,0 Prozent. „Dies ist die höchste Teuerungsrate seit Februar 1994“, erklärten die Statistiker. Im Vergleich zum Vormonat ergebe sich ein Plus von 0,4 Prozent. Zuletzt hatte die Teuerung im Februar 1994 die 3-Prozent-Marke erreicht.

Die Dynamik der Entwicklung überraschte sogar Experten. „Wir hatten eine Beschleunigung des Preisanstiegs für November erwartet, aber nicht ganz so stark“, meinte Roland Döhrn vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in einer ersten Reaktion. Die bisher für 2008 prognostizierte Teuerungsrate von rund 2 Prozent sei angesichts der jüngsten Entwicklungen zwar „noch im Bereich des Möglichen, aber weniger wahrscheinlich geworden“. Realistischer sei wohl die Annahme einer „etwas höheren Preissteigerung“.

Nochmals tiefer in die Tasche greifen mussten Verbraucher vor allem beim Tanken und Heizen. Heizöl verteuerte sich nach ersten Daten aus sechs Bundesländern um bis zu 25,9 Prozent im Vergleich zu November 2006. Benzin und Diesel kosteten bis zu ein Fünftel mehr. Die Preise für Nahrungsmittel zogen um bis zu sieben Prozent an und rissen erneut Löcher in die Haushaltskassen.

„Diese Preissteigerungen springen den Verbrauchern natürlich besonders ins Auge“, sagte Deka-Bank-Analyst Andreas Scheuerle. „Vor diesem Hintergrund entwickelt sich die gefühlte Inflation zunehmend zur Hypothek für die wirtschaftliche Entwicklung.“ Andere Analysten äußerten sich ebenfalls besorgt. „Die Inflation meldet sich zurück“, sagte Postbank-Chefvolkswirt Marco Bargel.

Die Experten führen die Preissprünge bei Lebensmitteln wie Butter oder Milch auf die stärkere Nachfrage auf den Weltmärkten für Rohstoffe zurück. Der hohe Ölpreis - der zuletzt an der 100 Marke von Dollar je Barrel kratzte - schlägt sich zunehmend auf die Benzin- und Heizölpreise nieder.

Entlastet wurden die Geldbeutel von billigeren Reisen. Außerhalb der Urlaubszeit schrumpften die Preise für Pauschalreisen um 6,4 Prozent und für Ferienwohnungen um 7,3 Prozent.

Seite 1:

Rekordteuerung in Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%