Verbraucherpreise stiegen innerhalb eines Monats deutlich an
Deutsche Inflation auf einem Vier-Jahreshoch

Der Höhenflug der Ölpreise hat die deutsche Inflation im September auf den höchsten Stand seit über vier Jahren getrieben.

HB BERLIN. Die Verbraucher mussten 2,5 Prozent mehr für ihre Lebenshaltung bezahlen als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch nach endgültiger Berechnung mitteilte. Zuletzt war die Inflation im Mai 2001 höher gewesen. Allein innerhalb eines Monats erhöhten sich die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent.

„Ohne Heizöl und Kraftstoffe hätte die Teuerungsrate nur bei 1,6 Prozent gelegen“, erklärten die Statistiker. Heizöl kostete 40 Prozent mehr als vor einem Jahr, Benzin und Diesel verteuerten sich um gut 17 Prozent. Von August auf September hätten sich die Lebenshaltungskosten ohne die Einrechnung der Mineralölprodukte nicht verändert. „Auch im Bereich Haushaltsenergien erhöhten sich innerhalb eines Jahres die Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme um 20 Prozent, die Preise für Gas um 11,9 Prozent und für Strom um 4,3 Prozent.“

Mit den Angaben vom Mittwoch bestätigte das Amt seine vorläufigen Berechnungen zur Preisentwicklung auf der Basis von sechs Bundesländern vom 26. September. Der für die europäische Geldpolitik maßgebliche Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) stieg um 0,4 Prozent zum Vormonat und lag damit 2,6 Prozent über dem Stand des Vorjahres.

Mit dem Ende der Feriensaison waren Pauschalreisen im September gut acht Prozent billiger zu buchen als noch im August. Bekleidung verteuerte sich durch den Übergang von der Sommer- auf die Herbst-Winterkollektion um gut drei Prozent. Wegen der Tabaksteuererhöhungen kamen den Rauchern Zigaretten sechs Prozent teurer zu stehen. Damit kosten Tabakwaren mittlerweile rund ein Sechstel mehr als vor einem Jahr.

Auch für einige Lebensmittel mussten die Menschen deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch im September 2004: Kaffee kostete fast ein Fünftel mehr, Bananen fast ein Viertel mehr, Tomaten sogar fast ein Drittel mehr. Dagegen konnten sie beim Einkauf von Butter und Quark mehr als fünf Prozent sparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%