Verhaltener Optimismus
Banker sehen Deutschland leicht im Aufwind

Nach Ansicht des Bankenverbandes kommt im nächsten Jahr etwas mehr in Schwung in die deutsche Wirtschaft. Jubelstimmung will bei den Zahlen aber nicht aufkommen.

HB BERLIN. Nach 0,9 Prozent Wachstum im laufenden Jahr sei 2006 trotz der momentan hohen Ölpreise mit einem Plus von 1,3 Prozent zu rechnen, sagte der Bundesverband deutscher Banken am Donnerstag in Berlin voraus. Damit weicht der Verband kaum von der Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) ab, der Ende September das erwartete Wachstum für die deutsche Wirtschaft drastisch nach unten korrigiert hatte auf nur noch 1,2 Prozent. Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) hatte dem entgegengehalten, dass er weiter von 1,5 bis 2,0 Prozent Wachstum für das kommende Jahr ausgehe.

Nach der Prognose des Bankenverbands wird die Konjunktur weiter vom Export gestützt, auch wenn dessen Plus nach 5,3 Prozent in diesem Jahr auf 4,8 Prozent 2006 sinken dürfte. Mit plus 0,8 Prozent zieht dem Bericht zufolge aber der private Konsum wieder an, der 2005 nach Schätzung des Bankenverbandes noch um 0,1 Prozent zurückgehen dürfte.

Ein erster Lichtblick für das Konsumklima werde vom Arbeitsmarkt kommen, wo die Zahl der Erwerbstätigen um 230 000 steige. Viele würden jedoch nur in Teilzeit oder geringfügig beschäftigt. Die Arbeitslosenzahl wird 2006 nach Einschätzung der Volkswirte im Jahresdurchschnitt von 4,8 Millionen (2005) auf 4,65 Millionen sinken.

Seite 1:

Banker sehen Deutschland leicht im Aufwind

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%