Verluste der Aktienfutures
Wachstum der US-Wirtschaft verlangsamt

Das Wachstum der US-Wirtschaft hat im zweiten Quartal etwas an Fahrt verloren. Das Bruttoinlandsprodukt der USA stieg mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 3,3 Prozent. Das teilte das US-Wirtschaftsministerium am Mittwoch mit. Gschätzt worden waren 3,4 Prozent Steigerung.

HB WASHINGTON. Analysten hatten mit einem Plus um 3,5 Prozent gerechnet. Im Vorquartal war die größte Volkswirtschaft der Welt um 3,8 Prozent gewachsen.

Die US-Aktienfutures reagierten mit Verlusten auf die Daten und deuteten auf kaum veränderte Kurse zur Eröffnung des Handels an der Wall Street hin. Der Dax gab einen Teil seiner Gewinne wieder ab, während der Bund-Future etwas zulegte. Am Devisenmarkt verteuerte sich der Euro leicht auf 1,2219 Dollar.

Der für die Inflationsentwicklung in den USA wichtige Kernindex auf Basis der Konsumausgaben ohne Berücksichtigung von Öl und Benzin stieg um revidiert 1,6 Prozent von ursprünglich geschätzten 1,8 Prozent. Im Vorquartal hatte er noch um 2,4 Prozent zugelegt. Dieser Index ist für die US-Notenbank Fed ein zentraler Inflationsindikator.

Die geringfügige Zurücknahme der Schätzung begründete das Ministerium mit geringer als erwarteten Ausgaben der Verbraucher und einem leichten Aufbau der Lagerbestände bei US-Unternehmen. Für die zweite Jahreshälfte rechnen Volkswirte mit einem Anziehen der Konjunktur, auch wenn einige angesichts der Schäden durch den Hurrikan „Katrina“ ihre Prognosen etwas gesenkt haben. Zwar werde der Wiederaufbau in den Sturm-Gebieten der Wirtschaft etwas Schwung geben, aber die hohen Preise für Rohöl und Benzin könnten die Konjunktur dennoch belasten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%