Verschnaufpause
US-Industrie spürt Ende der Abwrackprämie

Das Ende der US-Abwrackprämie lässt die amerikanische Industrieproduktion stagnieren. Ein selbsttragender Aufschwung ist nach Meinung der Analysten noch nicht in Sicht.
  • 0

HB WASHINGTON. Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie ist die Erholung der amerikanischen Industrie ins Stocken geraten. Sie steigerte ihre Produktion im Oktober zwar den vierten Monat in Folge. Der Zuwachs fiel mit 0,1 Prozent allerdings minimal aus, wie die US-Notenbank am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt ein Plus von 0,4 Prozent erwartet, nachdem es im September noch ein Wachstum von 0,6 Prozent gegeben hatte.

Im Sommer hatte vor allem die staatliche Abwrackprämie den Kauf von Neuwagen und damit die Produktion angekurbelt. Nach dem Auslaufen der Prämie drosselte die Autoindustrie ihre Erzeugung um zwei Prozent. Analysten zufolge ist die Industrie von einem selbsttragenden Aufschwung noch weit entfernt. „Die Wirtschaft ist nach wie vor abhängig von Staatshilfen“, sagte der Chefvolkswirt von Fin Financial, Christopher Low.

Auch die schwache Kapazitätsauslastung der Firmen deutet darauf hin, dass die Industrie noch immer unter den Folgen der Finanzkrise leidet. Sie legte zwar von 70,5 auf 70,7 Punkte zu, blieb damit aber um 10,4 Punkte unter dem Schnitt der vergangenen 36 Jahre.

Kommentare zu " Verschnaufpause: US-Industrie spürt Ende der Abwrackprämie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%