Volkswirte hatten geringeres Minus erwartet
Weniger US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 2. Oktober saisonbereinigt um 37 000 auf 335 000 gefallen.

HB WASHINGTON. Damit wurde der erste Rückgang seit vier Wochen verzeichnet. Volkswirte hatten im Konsens ein Minus von 19 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf plus 21 000 auf 372 000 (vorläufig: plus 18 000 auf 369 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 348 500 (Vorwoche revidiert: 344 250; vorläufig: 343 500) an.

Ein Sprecher der Behörde sagte, dass es keine spezifischen Informationen zu dem unerwartet starken Rückgang gebe; ein Großteil des Rückgangs könne auch nicht mit der jüngsten Volatilität im Zusammenhang mit den Hurrikans im Südosten der USA erklärt werden. In der Woche zum 25. September erhielten 2,864 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Abnahme gegenüber der Vorwoche um 1 000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%