Volkswirte hatten mit leichtem Plus gerechnet
Weniger Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 14. August saisonbereinigt um 3 000 auf 331 000 gefallen.

HB WASHINGTON. Volkswirte hatten im Konsens einen Anstieg um 2 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 3.000 auf 334.000 (vorläufig: minus 4.000 auf 333 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 337 000 (Vorwoche revidiert: 339 500; vorläufig: 339 250) an.

In der Woche zum 7. August erhielten 2,904 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Zunahme gegenüber der Vorwoche um 16 000.

Die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe sank auf den tiefsten Stand seit sechs Wochen, was nach Aussage von Beobachtern darauf hindeutet, dass sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt im August etwas besser darstellen könnte als im Juli. Die Zahl der Erstanträge ging zum dritten Mal in Folge zurück. Nach Einschätzung des Arbeitsministeriums haben sich die Evakuierungen in Florida im Vorfeld des Hurricans Charley noch nicht in den Zahlen niedergeschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%