Vor allem im Süden
Arbeitslosigkeit in Eurozone auf hohem Niveau

Die Arbeitslosenquote in der Eurozone liegt weiter über zwölf Prozent. Besonders schlecht steht es um Griechenland und Spanien, vor allem bei der Jugend: Mehr als die Hälfte der jungen Leute haben keinen Job.
  • 3

LuxemburgDie Arbeitslosigkeit in der Eurozone bleibt unverändert hoch: Im November waren in den Ländern der Währungsunion 12,1 Prozent der Männer und Frauen ohne Job, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Die Arbeitslosenquote blieb somit im Vergleich zum Vormonat gleich. In allen 28 EU-Ländern liegt die Quote ebenfalls unverändert bei 10,9 Prozent. In der Europäischen Union sind somit fast 26,6 Millionen erwerbsfähige Menschen zwischen 15 und 74 Jahren arbeitslos.

Schlusslichter in der Arbeitslosenstatistik der Eurozone bleiben den letzten verfügbaren Zahlen zufolge Griechenland mit einer Quote von 27,4 Prozent und Spanien mit 26,7 Prozent. Deutschland steht mit einer Arbeitslosenquote von 5,2 Prozent hinter Österreich (4,8 Prozent) am zweitbesten da.

Die beiden südeuropäischen Krisenländer Spanien und Griechenland sind auch von der Jugendarbeitslosigkeit am härtesten betroffen: In Spanien sind 57,7 Prozent der unter 25-Jährigen ohne Job, in Griechenland haben 54,8 Prozent der Altersgruppe keine Arbeit.

Die anhaltend hohe Jugendarbeitslosigkeit besorgt die EU seit langem. Fast ein Viertel der jungen Menschen in Europa hat keinen Job. In der Europäischen Union entspricht das mehr als 5,6 Millionen Menschen. Deutschland hat mit einer Quote von 7,5 Prozent die geringste Jugendarbeitslosigkeit.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vor allem im Süden: Arbeitslosigkeit in Eurozone auf hohem Niveau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • In Deutschland fehlen noch Facharbeiter. Hallooooo bitte alle nach Deutschland kommen, wir brauchen euch. Und wer kein Job bekommt der bekommt eben Harz IV. Frisch von uns erarbeitet die Kohle. Ok, von mir NICHT MEHR!....;-)

  • Arbeitlosigkeit auf "hohem Niveau"??? Wie kann man so texten und Positives suggerieren? Besser wäre: "Arbeitlosigkeit auf massiv negativem Niveau"!!! Oder will man die Bürger bewusst täuschen?

  • Da kann der Wettlauf um die niedrigsten Löhne ja beginnen!

    Alles zum Wohle von GoldmanSachs und den anderen Zockern!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%