Handelsblatt VWL-Ranking
Die besten Adressen für Volkswirtschaftslehre

An den Fakultäten für VWL gibt es ein enormes Qualitätsgefälle, zeigt das neue Handelsblatt-Ranking. Wenigen Top-Unis stehen viele extrem schwache Fakultäten gegenüber. Kiel, Göttingen und die ETH Zürich gehören zu den Gewinnern des Jahres. Der große Absteiger dagegen ist Köln.

Was für eine Frage! Ob er die Bürokratie im deutschen Hochschulsystem unterschätzt hat, als er vor vier Jahren von London nach Kiel wechselte? Aus Dennis Snower, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) und Ökonomie-Professor an der Uni Kiel, platzt es nur so heraus: „Oh ja“, sagt er lachend, „das kann ich mit Sicherheit sagen.“

Die vielen Vorschriften und Regeln seien einfach nur fürchterlich, klagt Snower: „Echter Wettbewerb zwischen den Hochschulen in Deutschland wird staatlich verhindert.“ Einerseits.

Andererseits staune er immer wieder, mit wie viel Kreativität die Menschen die Vorschriften umgehen. Wer einen langen Atem habe, könne daher auch an deutschen Hochschulen etwas bewegen. „Das ist aber ein harter Kampf. Man braucht viel Geduld, bis man die ersten Erfolge sieht“, sagt Snower.

In Kiel stellen sie sich inzwischen ein: Die dortige VWL-Fakultät hat im neuen Handelsblatt-Ranking einen deutlichen Sprung nach vorn gemacht – sie kletterte vom zwölften auf den sechsten Platz der forschungsstärksten VWL-Fachbereiche im deutschsprachigen Raum. Vor allem, weil Uni und IfW den 38-jährigen Außenhandelsexperten Holger Görg von Nottingham nach Kiel holten. Görg ist einer der forschungsstärksten deutschen Volkswirte seiner Generation.

Seit dem Jahr 2006 analysiert das Handelsblatt jährlich die Forschungsleistung deutschsprachiger Volkswirte und VWL-Fakultäten. Methodisch orientiert sich das Ranking an international gängigen Standards zur Evaluation ökonomischer Forschung.

Gezählt werden Publikationen in wichtigen internationalen Fachzeitschriften. Wie viel Punkte ein Aufsatz wert ist, hängt vom Renommee des Journals ab, in dem er erschienen ist. Bei der Bewertung der Zeitschriften folgt das Handelsblatt etablierten Journal-Rankings.

Seite 1:

Die besten Adressen für Volkswirtschaftslehre

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%