Wissenschaftliche Blockbuster
Die einflussreichsten Ökonomen seit 1970

Welche Wirtschaftswissenschaftler haben in den vergangenen drei Jahrzehnten besonders viel Furore gemacht? Eine neue Studie präsentiert die 146 meistzitierten Forschungspapiere seit 1970 – und zeigt mehrere Umwälzungen innerhalb des Fachs auf.

Robert Barro, Eugene Fama und Joseph Stiglitz – das sind nach einer neuen Studie die drei einflussreichsten Wirtschaftswissenschaftler der vergangenen 35 Jahre. Jeder der drei Ökonomen hat seit 1970 sechs Forschungsarbeiten veröffentlicht, die seit 1970 mindestens 500 Mal zitiert worden sind. Das ist das Ergebnis einer jüngst veröffentlichten Studie.

Die Untersuchung „What has mattered to Economics since 1970?” isoliert insgesamt 146 Arbeiten isoliert, die sich seit 1970 zu akademischen „Blockbustern“ entwickelt haben. Neben Barro, Fama und Stiglitz gehören acht weitere Ökonomen zu der kleinen Elitegruppe von Wissenschaftlern, die gleich mehrere extrem einflussreiche Arbeiten geschrieben haben siehe Tabelle).

DIE EINFLUSSREICHSTEN ÖKONOMEN SEIT 1970 (ZAHL DER STARK ZITIERTEN ARBEITEN)
RangNameZahl der Blockbuster
1Robert Barro6
Eugene Fama6
Joseph Stiglitz6
3Michael Jensen5
4Robert Lucas4
David Kreps4
5Robert Engle3
Lars Hansen3
Robert Merton3
Edward Prescott3
Stephen Ross3

Die Autoren der Studie - E. Han Kim, Adair Morse und Luigi Zingales - haben dabei nur Aufsätze betrachtet, die nach 1970 in einer von 41 prominenten ökonomischen Fachzeitschriften erschienen sind. Grundlage waren die Citationsdatenbanken des ISI Web of Science/Social Science Citation Index.

Die Untersuchung macht deutlich: Die Themenschwerpunkte innerhalb der Ökonomie haben sich seit 1970 deutlich verschoben. In den 70er- und 80er-Jahren spielten mikro- und makroökonomische Arbeiten eine sehr prominente Rolle – jeweils rund 17 Prozent der zu dieser Zeit meistzitierten Arbeiten stammten aus diesen Fachgebieten. In den 90er-Jahren hat sich der Anteil der viel zitierten Mikro- und Makro-Arbeiten dann nahezu halbiert. Deutlich wichtiger wurden dagegen die Themen Wachstum und Entwicklung. Relativ stabil blieb der Anteil der Arbeiten aus den Gebieten Ökonometrie und Finance, er liegt bei jeweils rund 20 Prozent.

TOP-10 DER AM HÄUFIGSTEN ZITIERTEN ÖKON. AUFSÄTZE SEIT 1970
Autor(en)JahrTitelZeitschriftZitate
1White, H.1980A Heteroskedasticity-Consistent Covariance-Matrix Estimator and a Direct Test for HeteroskedasticityEconometrica4318
2Kahneman, D./ Tversky, A.1979Prospect Theory - Analysis of Decision under RiskEconometrica4085
3Jensen, M. / Meckling, W.1976Theory of Firm - Managerial Behavior, Agency Costs and Ownership StructureJournal of Financial Economics3923
4Engle, R.. / Granger, C.1987Cointegration and Error Correction - Representation, Estimation, and TestingEconometrica3432
5Heckman, J.1979Sample Selection Bias as a Specification ErrorEconometrica2978
6Black, F./ Scholes, M.1973Pricing of Options and Corporate LiabilitiesJournal of Political Economy2197
7Dickey, D. A., Fuller, W. A.1979Distribution of the Estimators for Autoregressive Time-Series with a Unit RootJournal of the American Statistical Association2589
8Johansen, S.1988Statistical-Analysis of Cointegration VectorsJournal of Economic Dynamics & Control2145
9Cleveland, W. S.1979Robust Locally Weighted Regression and Smoothing ScatterplotsJournal of the American Statistical Association2051
10Engle, R.1982Autoregressive Conditional Heteroscedasticity with Estimates of the Variance of United-Kingdom InflationEconometrica2013

Auch rein theoretische Forschung befindet sich auf dem Rückzug. So waren Anfang der siebziger Jahre noch drei von vier viel zitierten Arbeiten theoretischer Natur, gerade einmal nur elf Prozent waren empirisch. Bis zur Jahrtausendwende hat sich dieses Verhältnis nahezu umgedreht: Heute sind 60 Prozent der besonders erfolgreichen Arbeiten empirisch, nur noch elf Prozent theoretisch. Konstant blieb der Anteil der Arbeiten, die sich mit methodischen Fragen der Ökonometrie beschäftigen – er liegt bei etwa einem Viertel.

Seite 1:

Die einflussreichsten Ökonomen seit 1970

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%