Wachstum im vierten Quartal fiel allerdings geringer aus als erwartet
Deutsche Wirtschaft nährt Aufschwungshoffnungen

Die deutsche Wirtschaft ist zum Ende des vergangenen Jahres wieder langsam in Fahrt gekommen.

HB WIESBADEN. „Es zeichnet sich eine Belebung der Konjunktur ab“, berichtete das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden. Im vierten Quartal 2003 sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) real um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gewachsen. „Das ist ein gutes Zeichen für 2004.“ Die Bundesregierung, führende Institute sowie Großbanken rechnen nach drei Jahren der Stagnation 2004 wieder mit einem Wachstum von bis zu 2 Prozent.

Das Wirtschaftswachstum im vierten Quartal fiel allerdings geringer aus als zunächst erwartet: Volkswirte hatten einen Anstieg von 0,3 bis 0,5 Prozent - im Vorquartalsvergleich - prognostiziert. Der Endspurt zum Jahresende 2003 konnte daher die Mini-Rezession des ersten Halbjahres nicht mehr ganz wettmachen: Die Wirtschaft schrumpfte 2003 zum zweiten Mal seit der Einheit unter dem Strich um 0,1 Prozent. Damit bestätigten die Statistiker ihre erste Schätzung von Mitte Januar. Die deutsche Wirtschaft schrammte damit nur knapp an einer Rezession vorbei.

„Seit Jahresmitte hat der leichte Aufschwung begonnen und sich fortgesetzt“, sagte der Chefvolkswirt der Commerzbank, Ulrich Ramm. In diesem Jahr kämen neben der Triebkraft der Exporte zusätzliche Aufschwungkräfte hinzu. „Langsam springen die Investitionen an, und der Konsum auf Privatverbraucher wird in der zweiten Jahreshälfte anspringen.“

Motor für die höhere Wirtschaftsleistung im vierten Quartal war nach Berechnung der Statistiker die Binnennachfrage. Die Exporte verloren angesichts des starken Euro ihre Rolle als Konjunkturlokomotive. Sie legten deutlich weniger zu als die Importe, so dass der Exportüberschuss - der Saldo der Ein- und Ausfuhren - rückläufig war.

Die Wirtschaftsleistung wurde in den letzten drei Monaten des Jahres von 38,6 Millionen Erwerbstätigen erbracht, das waren 0,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%