Wachstumsrate
Britische Konjunktur kühlt merklich ab

Die britische Wirtschaft hat sich im ersten Quartal 2008 zwar noch gut gehalten. Doch der Rest des Jahres sieht reichlich mau aus: Die Wachstumsrate dürfte auf 2,5 Prozent sinken – und auch die Krise auf dem Immobilienmarkt könnte sich weiter zuspitzen.

LONDON. Das Nationale Statistikamt gab als erstes in den G7-Staaten eine Wachstumsrate für das Quartal bekannt: Mit 0,4 Prozent im Quartals- und 2,5 Prozent im Jahresvergleich erfüllte sie die Erwartungen der meisten Volkswirte. Doch die Krise auf dem Immobilienmarkt hat sich dabei noch kaum niedergeschlagen. Ökonomen rechnen deshalb mit schwächeren Wachstumsraten im Jahresverlauf.

Im Schlussquartal 2007 war die Wirtschaft noch um 0,6 Prozent im Quartals- und 2,8 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Doch seither ließ das Wachstum in allen Sektoren der Wirtschaft nach. Die Branche Finanzen und Unternehmensdienstleistungen wuchs nur noch um 0,4 Prozent – so wenig wie seit fünf Jahren nicht mehr. Die Industrieproduktion sank wegen eines fünfprozentigen Einbruchs der Öl- und Gasindustrie um 0,1 Prozent.

Volkswirte warnten, dass die weitere Abschwächung des Immobilienmarktes bald die Konjunktur empfindlich treffen werde. Ben Broadbent von Goldman Sachs sagt eine Halbierung des Wachstumstempos im zweiten Quartal voraus. Alan Clarke von BNP Paribas weist darauf hin, dass die Daten für das erste Quartal nach unten revidiert werden könnten. Auch er rechnet mit einer Abschwächung in den nächsten Quartalen. Der Konsens der Bankvolkswirte liegt im Moment bei 1,7 Prozent, der Internationale Währungsfonds hat Großbritannien ein Wachstum von 1,6 Prozent vorausgesagt. Die Regierung ist mit einer Prognose von zwei Prozent dem Lager der Optimisten zuzurechnen.

Seite 1:

Britische Konjunktur kühlt merklich ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%