Wichtiger Index steigt
Chinas Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs

Positive Signale für die Weltwirtschaft aus China: Im März stieg der viel beachtete Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe wieder über die Marke von 50 Punkten. Experten werten das als Hinweis, dass die drittgrößte Volkswirtschaft wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist.

HB PEKING. Eine überraschende Erholung des Einkaufsmanagerindexes hat Hoffnungen auf eine Wende in China geschürt. "Der anhaltende Anstieg des Indexes zeigt zusammen mit anderen positiven Anzeichen aus verschiedenen Richtungen, dass sich die chinesische Wirtschaft wieder aufwärmt", sagte Ma Jiantang, Chef der obersten Statistikbehörde der Volksrepublik, am Freitag bei der Bekanntgabe der Daten.

Der Index kletterte demnach im März auf 52,4 Punkte nach 49,0 Punkten im Februar. Damit übersprang er erstmals seit September die Marke von 50 Punkten und signalisierte somit ein Wachstum.

Statistiker Jiantang führt diese Entwicklung auch auf die konjunkturellen Anstrengungen der Regierung zurück. Das Konjunkturpaket im Umfang von fast 440 Mrd. Euro zeige Wirkung, sagte er. Ähnlich positiv äußerten sich auch die Morgan-Stanley-Volkswirte Steven Zhang und Qing Wang fest. "Die Entwicklung bedeutet, dass Chinas Wirtschaft nach fünf aufeinanderfolgenden Monaten der Schrumpfung wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist", stellten sie in einer Analyse fest.

Die kritische Marke des Einkaufsmanager-Index liegt Experten zufolge bei 50-Punkten. Werte darunter gelten als Zeichen für einen Abschwung in der Wirtschaft, Werte darüber für Wachstum.

Die positiven Signale sorgten zusammen mit den Ergebnissen des G20-Gipfels für Gewinne an den Börsen in Fernost. Händler machten sich Hoffnung auf eine Abschwächung der Wirtschaftskrise in den USA und schickten den wichtigsten Index Asiens, den japanischen Nikkei, vorübergehend auf den höchsten Stand seit drei Monaten. Wegen des fallenden Yen waren besonders Exportwerte gefragt. Gewinnmitnahmen verhinderten deutlichere Kursanstiege.

Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte gewann 0,3 Prozent auf 8749 Punkte, nachdem er im frühen Handel den Drei-Monats-Höchststand von 8884 Zählern berührt hatte. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,6 Prozent auf 831 Zähler zu. Auch die Aktienmärkten in Südkorea, Hongkong, Shanghai, Taiwan und Singapur notierten fester.

Seite 1:

Chinas Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%