Wirtschafs
Eurozone: Stimmung sinkt auf neues Rekordtief

Die Wirtschaftsstimmung und das Geschäftsklima in der Eurozone sind im Februar auf ein neues Rekordtief gesunken. Ökonomen hatten eigentlich nur mit einem leichten Rückgang der Indikatoren gerechnet.

HB BRÜSSEL. Der Economic Sentiment Index (ESI) sei von revidiert 67,2 Punkten auf 65,4 Punkte gefallen, teilte die Europäische Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Dies ist der niedrigste Stand der Kennzahl seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1985. Volkswirte hatten mit 68,7 Punkten gerechnet. Der Vormonatswert war ursprünglich mit 68,9 Punkten angegebenen worden.

Bis auf den Einzelhandel trübte sich die Stimmung in allen betrachteten Branchen ein. Der ESI setzt sich aus fünf Unterindikatoren zusammen. In ihn gehen das Industrievertrauen mit 40 Prozent und das Dienstleistungsvertrauen mit 30 Prozent ein. Das Verbrauchervertrauen steuert 20 Prozent bei. Das Bauwirtschafts- und das Einzelhandelsvertrauen werden zu jeweils fünf Prozent gewichtet.

Das Geschäftsklima in der Eurozone sank erneut auf ein Rekordtief. Der Business Climate Indicator (BCI) setzte seine Talfahrt fort und sackte von minus 3,03 Punkten im Januar auf minus 3,51 Punkte im Februar ab, wie die EU-Kommission mitteilte. Das war der neunte Rückgang in Folge. Der Indikator deute auf einen Rückgang der Industrieproduktion im Januar und auch im Februar 2009 hin.

Ein Indexstand des Geschäftsklimas von Null Punkten entspricht dem langfristigen Durchschnittswachstum der Industrieproduktion von zwei Prozent. Ein Produktionsrückgang wird angedeutet, wenn der Index unter minus 0,5 Punkte rutscht.

Nach Einschätzung der Postbank befinden sich Vertrauensindikatoren weiter im freien Fall. Die erwartete Stabilisierung sei im Februar ausgeblieben, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Bankhauses. Die Indikatoren wiesen darauf hin, dass sich die Rezession im ersten Quartal weiter vertieft habe. Zu Jahresbeginn dürfte das Bruttoinlandsprodukt des Euroraums nochmals markant schrumpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%