Wirtschaftsinstitut
DIW rechnet mit Konjunktur-Beschleunigung

Die deutsche Konjunktur wird nach Prognosen des DIW-Instituts gegen Jahresende anziehen. „Die Stimmung ist allerdings derzeit besser als die harten Zahlen“, warnt Abteilungschef Fichtner.
  • 0

BerlinDas DIW-Institut rechnet zum Jahresende mit einem Anziehen der deutschen Konjunktur. Zwischen Oktober und Dezember dürfte die Wirtschaftskraft um gut 0,4 Prozent zum Vorquartal zulegen, sagten die Berliner Forscher am Mittwoch voraus. Im dritten Quartal lag das Wachstum bei 0,3 Prozent. Zuletzt signalisierte schon das überraschend starke Ifo-Geschäftsklima eine deutlich aufgehellte Laune der Firmenchefs. „Die Stimmung ist allerdings derzeit besser als die harten Zahlen, etwa der magere Aufwärtstrend bei den Auftragseingängen“, warnte DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner. Für 2013 insgesamt reiche es wegen des schwachen Jahresauftakts nur zu einem Plus des Bruttoinlandsproduktes von 0,4 Prozent.

Für Schwung im nächsten Jahr werde die Belebung in den Industrieländern sorgen. Davon dürften laut DIW die Exporteure profitieren. Die staatliche KfW-Bank erwartet 2014 ein Wirtschaftswachstum von rund zwei Prozent. „Deutschland schaltet einen Gang hoch“, sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. Dank der besseren Konjunktur in der Euro-Zone, der abnehmenden Unsicherheit und der guten Finanzierungsbedingungen dürften sich die Unternehmen wieder mehr Investitionen trauen. Es sei allerdings noch ein weiter Weg, bis die strukturelle Investitionsschwäche überwunden sei, ergänzte Zeuner. „Das Vorkrisenniveau bleibt auch 2014 noch außer Reichweite.“ Risiken sieht Zeuner vor allem für den Fall, dass die Euro-Länder auf der Rückkehr zu spürbarem Wirtschaftswachstum straucheln.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wirtschaftsinstitut: DIW rechnet mit Konjunktur-Beschleunigung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%