Zahlen für März
US-Industrie verzeichnet weniger Auftragseingänge

Nach mehreren unerwartet positiv ausgefallenen Konjunkturnachrichten folgte am Freitag Nachmittag ein Dämpfer: Die Auftragslage der US-Industrie hat sich im März verschlechtert - und zwar stärker, als Marktbeobachter erwartet hatten.

HB WASHINGTON. Die Bestellungen seien im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent gesunken nach einem revidierten Plus von 0,7 Prozent im Februar, teilte das Handelsministerium in Washington am Freitag mit. Analysten hatten für März mit einem Minus von 0,6 Prozent gerechnet.

Klammert man den Verkehrsbereich aus, sanken die Industrieorders auch um 0,9 Prozent. Ohne den Rüstungssektor gab es ebenfalls ein Minus von 0,9 Prozent. Für Februar war das US-Handelsministerium nach vorläufigen Zahlen von einem deutlich größeren Gesamtplus von 1,8 Prozent ausgegangen, was Hoffnungen auf eine Erholung der Industrie und der Wirtschaft geschürt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%