ZEW-Index gestiegen
Licht am Ende des Tunnels

Der Pessimismus unter Deutschlands Börsenexperten lässt nach. Die ZEW-Konjunkturerwartungen steigen überraschend um 1,4 auf minus 53,8 Punkte. Es ist der erste Anstieg des Barometers nach neun Rückgängen in Folge.
  • 0

Die Konjunkturzuversicht deutscher Finanzexperten hat sich im Dezember überraschend aufgehellt. Die ZEW-Konjunkturerwartungen stiegen um 1,4 Punkte auf minus 53,8 Zähler, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mitteilte. Von der Nachrichtenagentur dpa befragte Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang auf minus 55,4 Punkte gerechnet.

Zuvor waren die Erwartungen neun Monate in Folge gesunken. „Bei den Konjunkturerwartungen scheint die Bodenbildung erreicht worden zu sein“, erklärte ZEW-Präsident Wolfgang Franz. Die Finanzmarktexperten rechneten anscheinend mit einer geringeren Wirtschaftsdynamik, aber nicht mit einem Absturz der deutschen Wirtschaft im nächsten halben Jahr.

Volkswirte reagierten verhalten. „Aus dieser Bewegung sollte man keine zu große Story machen“, sagte Andreas Scheuerle von der Dekabank. Immerhin habe es keine Verschlechterung der ohnehin schon negativen Stimmung unter den Finanzmarktteilnehmern gegeben. „Die Interventionen der Zentralbanken und der EU-Gipfel haben dafür gesorgt“, sagte Scheuerle. Euphorie gebe es aber nicht.

Auch Ulrich Wortberg von der Helaba bewertete die Ergebnisse vorsichtig. „Entwarnung kann noch nicht gegeben werden“, sagte er. Das Niveau sei weiterhin sehr niedrig. Und die Sorgen angesichts der Schuldenkrise dauerten an, was in der weiter nachlassenden Lagebeurteilung zum Ausdruck komme.

Basisdaten Deutschland

Quelle: Information Research

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " ZEW-Index gestiegen: Licht am Ende des Tunnels"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%