Zinsentscheid
US-Notenbank erhöht erneut die Zinsen

Aus Sorge vor anziehenden Energie- und Verbraucherpreisen hat die amerikanische Notenbank (Fed) die Leitzinsen erhöht.

HB WASHINGTON. Die US-Notenbank hat den Leitzins noch einmal erhöht und dabei ein Ende ihrer maßvollen Straffung der Geldpolitik angedeutet. Sie signalisierte am Dienstag, dass der seit eineinhalb Jahren anhaltende Zinserhöhungszyklus zwar noch nicht zu Ende, aber in eine Endphase eingetreten sei.

Die Fed erhöhte wie mehrheitlich an den Finanzmärkten erwartet den Leitzins das 13. Mal in Folge um 25 Basispunkte. Damit stieg der Schlüsselzins in der größten Volkswirtschaft auf 4,25 Prozent auf den höchsten Stand seit April 2001. Er liegt nun wieder um zwei Prozentpunkte höher als in der Euro-Zone. Die US-Börsen und Staatsanleihen zogen nach der Entscheidung an. Der Dollar gab nach.

In ihrer Erklärung verzichtete die Fed erstmals seit langem darauf, ihre Geldpolitik als locker zu charakterisieren - ein Zeichen dafür, dass die Zinsen auf ein normaleres Niveau als den Stand von einem Prozent gestiegen sind, den sie Mitte 2003 markiert hatten. Die Notenbank deutete jedoch zugleich an, dass mindestens noch eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte nötig sein könnte, um die Inflation im Zaum zu halten. „Der Ausschuss kommt zu dem Ergebnis, dass eine weitere maßvolle Straffung der Geldpolitik wahrscheinlich nötig sein wird, um ein Erreichen eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums und einer Preisstabilität ungefähr im Gleichgewicht zu halten“, teilte die Fed mit. Die Entscheidung des Offenmarktausschusses (FOMC) fiel einstimmig.

Die Fed warnte, dass die hohen Energiepreise zum Inflationsdruck beitragen könnten. Doch trotz hoher Energiekosten und den Hurrikan-Folgen sei die US-Wirtschaft auf einem solidem Wachstumskurs.

Seite 1:

US-Notenbank erhöht erneut die Zinsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%