Zinserhöhung
EZB behält Inflation im Auge

Die Europäische Zentralbank wird ihren Leitzins voraussichtlich im September oder Oktober weiter anheben. Das hat EZB-Präsident Jean-Claude Trichet in Aussicht gestellt. Wie hoch genau, das wollte Trichet nicht genauer festlegen.

FRANKFURT. „Es gibt Erwartungen für September, und es gibt Erwartungen für Oktober“, sagte er. „Ich will daran nichts ändern.“ Der Euro gab nach Trichets Äußerungen deutlich nach, weil nach Ansicht von Devisenhändlern eine Zinserhöhung schon im September unwahrscheinlicher geworden ist. Am Morgen hatte sich der Euro-Kurs noch seinem Allzeithoch von 1,3682 Dollar genähert. An den Aktien- und Rentenmärkten wurden Trichets Aussagen dagegen offensichtlich anders bewertet, denn der Dax und die Anleihekurse verloren.

Zuletzt hatte die EZB ihren Leitzins Anfang Juni von 3,75 auf vier Prozent angehoben. Seit Dezember 2005 war das die achte Zinserhöhung um 25 Basispunkte. Eine Reihe von Volkswirten erwartet auf Grund der anhaltend günstigen Wachstumsperspektiven für den Euro-Raum noch mehrere Zinsschritte. Am Geldmarkt sind bis Frühjahr 2008 wenigstens zwei weitere Erhöhungen um 25 Basispunkte voll eingepreist. Die Experten des Eurosystems hatten Anfang Juni ihre Inflationsprognose für den Euro-Raum von 1,8 auf zwei Prozent angehoben.

Mittel- bis langfristig bestehen nach den Worten des EZB-Chef im Euro-Raum sowohl von der wirtschaftlichen als auch von der monetären Seite her weiterhin Inflationsgefahren. Bei der hohen Kapazitätsauslastung und einer anhaltenden Verbesserung am Arbeitsmarkt könnte es bei Löhnen und Gewinnmargen zu unerwarteten Entwicklungen kommen. In einem Umfeld reichlicher Liquidität sei zudem das Geldmengen- und Kreditwachstum nach wie vor hoch. Der EZB-Rat werde alle Entwicklungen genau beobachten.

Besorgt zeigte sich Trichet über die zunehmenden protektionistischen Tendenzen in der Weltwirtschaft. „Sie könnten weltweit zum Risiko für Wachstum und Beschäftigung werden“, sagte er.

Seite 1:

EZB behält Inflation im Auge

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%