Zinserhöhungen
EZB beschleunigt Trippelschritte

Viele Kreditinstitute haben ihre Zinsprognosen angehoben, weil die Europäische Zentralbank (EZB) die nächste Leitzinserhöhung bereits für August angedeutet hat. Die Banken rechnen mit einem Leitzins von 3,5 Prozent am Jahresende.

FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die nächste Leitzinserhöhung bereits für den 3. August angedeutet. Die Kreditinstitute rechnen nun damit, dass der Leitzins in der Euro-Zone zum Jahresende 3,50 Prozent beträgt. Bislang hatten sie 3,25 Prozent veranschlagt. Zuletzt hatte die EZB den maßgeblichen Satz Anfang Juni auf 2,75 Prozent erhöht und ließ ihn am Donnerstag unverändert.

So erwarten die Volkswirte von Société Générale, die bisher nur zwei weitere Zinserhöhungen zum Ende des dritten und vierten Quartal prognostiziert hatten, nun drei solche Schritte im Zweimonatsabstand.

Auch Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank, sieht die Wahrscheinlichkeit, dass es zu diesem beschleunigten Tempo der Zinserhöhungen kommt, seit gestern als deutlich gestiegen an. Auch am Geldmarkt gilt 3,5 Prozent zum Jahresende als etwas wahrscheinlicher. Mit einem Terminsatz für Dreimonatsgeld im Dezember, der um 0,65 Prozentpunkte höher liegt als der aktuelle Leitzins, hat sich der Markt jedoch noch keine eindeutige Meinung gebildet.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet war zwar auf der gestrigen Pressekonferenz sehr deutlich, was die Ankündigung der Zinserhöhungspläne für Anfang August anging. Er vermied jedoch jegliche Andeutung für das weitere Vorgehen nach August. Auch betonte er, dass die EZB sich nie zu hundert Prozent festlege, sondern immer die Möglichkeit habe, auf die aktuelle Datenlage zu reagieren.

Seite 1:

EZB beschleunigt Trippelschritte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%