Zuwachs fällt geringer aus als im Herbst erwartet
Ifo: Deutsche Industrie investiert 2003 wieder mehr

Die deutsche Industrie wird nach einer Erhebung des Münchner Ifo-Instituts in diesem Jahr wieder mehr investieren. Nachdem die westdeutschen Industrieunternehmen im vergangenen Jahr ihre Investitionen erstmals seit 1994 gekürzt hätten, sei für 2003 auch hier wieder mit einem Anstieg von zwei Prozent zu rechnen, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo).

Reuters MÜNCHEN. Damit falle der Zuwachs allerdings geringer aus als noch im Herbst erwartet. Nach der damaligen Umfrage war mit einem Anstieg der Investitionen für neue Bauten und Ausrüstungsgüter von fünf Prozent gerechnet worden. Die Investitionsneigung habe sich seitdem aber verschlechtert.

Der Investitionszuwachs in der gesamtdeutschen Industrie dürfte bei insgesamt drei Prozent liegen, da sich in Ostdeutschland eine stärkere Erholung abzeichne, schrieben die Forscher des Instituts weiter. Schwerpunkt der Investitionstätigkeit werde wie in den vergangenen Jahren die Erweiterung der Produktion sein. Die Unternehmen wollten allerdings weniger ihre Kapazitäten erweitern, sondern ihre Produktpalette ausbauen, hieß es in der Studie. Rationalisierungen seien weniger ein Motiv für Investitionen als in der Vergangenheit. Nur noch jedes fünfte Unternehmen investieren in erster Linie in Rationalisierungsmaßnahmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%