Politik

_

Leistungsvergleich: Frankreich versus Deutschland

Frankreich und Deutschland sind nicht nur Nachbarn und Partner - sondern auch Rivalen. Ob der neue Präsident François Hollande eher auf Partnerschaft oder Rivalität setzt, bleibt abzuwarten. Doch schon jetzt zeigt der Direktvergleich welche Nation überlegen ist:

Bild 8 von 18

Mehr Zeit für Cafè au lait: Zusammen mit Finnland ist Frankreich Europameister bei der Verringerung der Arbeitszeit. 1?679 Stunden pro Jahr leistet ein französischer Arbeitnehmer mit Vollzeitbeschäftigung, während sein deutscher Kollege es auf 1?904 Stunden bringt. Die Ursache für diesen großen Unterschied ist die im Jahr 2000 von den Sozialisten eingeführte Beschränkung der gesetzlichen Arbeitszeit auf 35 Stunden pro Woche. Die Linke hatte gehofft, damit die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen und die Arbeitslosigkeit verringern zu können. Erreicht hat die Linke mit der Reform, dass die Kosten der Arbeit in Frankreich gestiegen sind - und zwar kräftig: War eine Stunde Industriearbeit vor zehn Jahren noch billiger als in Deutschland, ist sie heute Eurostat zufolge mit 35,60 Euro etwas teurer als bei uns. Der Anstieg hat damit zu tun, dass auch der scheidende Staatspräsident Nicolas Sarkozy sich nicht getraut hat, die 35-Stunden-Woche wieder abzuschaffen. Er hat lediglich erlaubt, mit Überstunden über dieses Limit hinauszugehen. Das schafft den Unternehmen zwar eine gewisse Flexibilität, steigert aber ihre Kostenbelastung.

Im Bild: Die Champs Elysees in Paris

Bild: ap
Das Kaufhaus der Weltwirtschaft bietet journalistische Premium-Produkte von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Handelsblatt Wirtschatswoche