Radsport Doping: Auch Zabel und Cipollini bei der Tour 1998 gedopt

Radsport Doping
Auch Zabel und Cipollini bei der Tour 1998 gedopt

Auch Erik Zabel und der italienische Sprintstar Mario Cipollini waren während der Tour de France 1998 mit Epo gedopt.

Paris (SID) - Auch Erik Zabel und der italienische Sprintstar Mario Cipollini waren während der Tour de France 1998 mit Epo gedopt. Die beiden früheren Radprofis zählen ebenso wie Jens Heppner zu einem Kreis von rund 60 Fahrern, welche die Anti-Doping-Kommission des französischen Senats als Dopingsünder enttarnte. Zuvor waren am Mittwoch Jan Ullrich und Marco Pantani als Epo-Betrüger genannt worden. Die Kommission hatte die Ergebnisse anonymisierter Epo-Nachtests von Proben der Frankreich-Rundfahrt 1998 analysiert und den getesteten Profis zugeordnet. Die Proben waren im Jahr 2004 anhand neuer Testverfahren überprüft worden.

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) begrüßte die Veröffentlichung der Namen unterdessen. "Der Bericht wird nicht nur in Frankreich, sondern weltweit helfen, den Kampf gegen Doping voranzutreiben", sagte WADA-Präsident John Fahey.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%