Handelsblatt

_

Radsport International: Hondo verlässt Lampre zum Saisonende

Nach drei Jahren beim italienischen Radrennstall Lampre hat Sprintspezialist Danilo Hondo seinen Wechsel zum Saisonende angekündigt.

Danilo Hondo verlässt Lampre zum Saisonende Quelle: SID
Danilo Hondo verlässt Lampre zum Saisonende Quelle: SID

Köln (SID) - Nach drei Jahren beim italienischen Radrennstall Lampre hat Sprintspezialist Danilo Hondo seinen Wechsel zum Saisonende angekündigt. "Ich bleibe als aktiver Radfahrer im Peloton, aber nicht mehr bei Lampre. Sie hätten mich gerne im Team gehalten, aber es ist noch einmal an der Zeit für eine Veränderung. Ich glaube, ich brauche diesen Reiz", sagte der 38-Jährige Wahl-Schweizer dem Internetportal Radsport News. Für welches Team er 2013 starten wird, ließ Hondo offen. Gerüchten zufolge könnte er sich Radioshack-Nissan anschließen.

Anzeige

Während seiner Zeit bei Lampre galt Hondo als Edelhelfer des einstigen Sprinter-Königs Alessandro Petacchi. Der Italiener, der am Dienstag seinen Vertrag beim WorldTour-Rennstall verlängert hat, war 2010 auch dank Hondo bester Sprinter bei der Tour de France gewesen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Champions League: Flotte Dreireiher in der Fußball-Königsklasse

Flotte Dreireiher in der Fußball-Königsklasse

Champions League! Das klingt wie Fußballmagie, wie Crême de la Crême mit Schlagsahne. Doch in dieser Runde der Königsklasse ist auch jede Menge Schwarzbrot dabei. Welches Spiel Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Streit um Freistoßspray: Schalke-Schiedsrichter droht Bußgeld

Schalke-Schiedsrichter droht Bußgeld

Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo könnte heute mit einem ungewöhnliches Bußgeld belegt werden. Und zwar wenn er im Champions-League-Spiel zwischen Schalke 04 und NK Maribor das umstrittene Freistoßspray verwendet.

Die Dortmunder Krise: BVB-Manager Zorc beklagt Patzer in der Abwehr

BVB-Manager Zorc beklagt Patzer in der Abwehr

Michael Zorc hat den misslungenen Saisonstart von Borussia Dortmund mit Schwächen in der Defensive begründet. Der Sportdirektor fordert nun Siege in der Champions League und in der Bundesliga.