Radsport
Neuer UCI-Präsident will Team-Zeitfahren abschaffen

Nach seiner Wahl zum Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI hat David Lappartient die Abschaffung der WM-Mannschaftszeitfahren angekündigt.
  • 0

„2018 in Innsbruck und 2019 in Yorkshire werden die Events noch stattfinden, aber ab 2020 werden die Mannschaftszeitfahren entsprechend den Forderungen der Teams abgeschafft”, sagte der 44-jährige Franzose, der sich bei der Wahl in Bergen überraschend deutlich gegen Amtsinhaber Brian Cookson durchgesetzt hatte, dem Radsport-Portal Direct Velo.

Die Mannschaftszeitfahren der Männer und Frauen waren erst 2012 ins WM-Programm aufgenommen worden. Zuletzt waren die Rennen bei den Teams nicht mehr allzu sehr beliebt. 2016 hatten in Doha gerade einmal acht WorldTour-Teams bei den Männern teilgenommen, in Bergen waren es auch nur elf. In diesem Jahr hatte sich die deutsche Sunweb-Mannschaft vor BMC und dem Team Sky durchgesetzt.

WM-Homepage

Meldung auf Direct Velo

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%