Handelsblatt

_

Radsport Rundfahrt: Katar: Cavendish siegt, Degenkolb auf Rang acht

Sprinterkönig Mark Cavendish aus Großbritannien hat auf der 3. Etappe der Katar-Radrundfahrt seinen zweiten Saisonsieg errungen.

Mark Cavendish gewinnt in Katar die dritte Etappe Quelle: SID
Mark Cavendish gewinnt in Katar die dritte Etappe Quelle: SID

Mesaieed (SID) - Sprinterkönig Mark Cavendish aus Großbritannien hat auf der 3. Etappe der Katar-Radrundfahrt seinen zweiten Saisonsieg errungen. Der 27-Jährige vom Team Omega Pharma-Quick Step ließ den Niederländer Barry Markus (Vacansoleil) und Aidis Kruopis (Litauen/Orica) in einem hektischen Massenspurt hinter sich.

Anzeige

John Degenkolb (Gera/Argos) war hingegen zu früh an der Spitze und wurde noch abgefangen. Der 24-Jährige kam direkt hinter Roger Kluge (Eisenhüttenstadt/NetApp) auf Platz acht. Der Amerikaner Brent Bookwalter (BMC) behauptete nach 143 Kilometern zwischen Al Wakra und Mesaieed seine Gesamtführung.

Das vierte Teilstück der Wüstentour führt am Dienstag vom Camel Race Track nach Al Khor Corniche über 160 Kilometer.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
0:1 gegen Köln: Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

FC-Coach Peter Stöger beweist ein goldenes Händchen. Schlusslicht Bremen fehlt hingegen die Durchschlagskraft. Nach der Niederlage gegen den Aufsteiger dürfte Werder-Trainer Robin Dutt kaum noch zu halten sein.

Bundesliga-Vorschau: Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach gegen Bayern, dieses Spiel elektrisiert die Massen: Vor allem, wenn es sich um das Spitzenspiel der beiden besten Teams handelt. Vor dem Duell im Borussia-Park glauben die Gladbacher an ihre Chance.

DFB erzielt Überschuss: WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

Der Erfolg bei der Fußball-Weltmeisterschaft zahlt sich für den Deutschen Fußballbund auch finanziell aus. Der vierte Stern bringt dem Verband 4,5 Millionen Euro ein. Davon profitieren auch die Bundesliga-Klubs.