Handelsblatt

_

Radsport Rundfahrt: Lövkvist triumphiert bei Mittelmeer-Rundfahrt

Der schwedische Radprofi Thomas Lövkvist hat die 40. Auflage der Mittelmeer-Rundfahrt gewonnen.

Thomas Lövkvist gewinnt die Mittelmeer-Rundfahrt Quelle: SID
Thomas Lövkvist gewinnt die Mittelmeer-Rundfahrt Quelle: SID

Grasse (SID) - Der schwedische Radprofi Thomas Lövkvist hat in einem spannenden Finale die 40. Auflage der Mittelmeer-Rundfahrt gewonnen. Auf der fünften und letzten Etappe von Badnol nach Grasse sicherte sich der 28 Jahre alte IAM-Fahrer bei der ersten Rundfahrt für sein neues Team gleich den ersten Gesamtsieg in der Geschichte seines Schweizer Rennstalls.

Anzeige

In der Gesamtwertung verwies Lövkvist den zeitgleichen Franzosen Jean-Christophe Peraud (Ag2R) nur aufgrund des besseren Resultats im Einzelzeitfahren vom Donnerstag auf Rang zwei. Dahinter landete Francesco Reda (Androni-Giocattoli/0:11 Minuten zurück) aus Italien. Maxime Monfort, der im Gelben Trikot auf die Strecke gegangen war, fiel auf Rang vier zurück. Bester deutscher Fahrer war Sprintspezialist André Greipel (Rostock/Lotto), der die Rundfahrt auf Rang 84 abschloss (25:32 Minuten zurück).

Als Erster durchs Ziel kam am Sonntag Greipels Teamkollege Jürgen Roelandts. Der Belgier setze sich nach 192 Kilometern vor Reda und dem Spanier Mikel Nieve (Euskaltel) durch und sicherte den zweiten Etappensieg des Rennstalls, nachdem Greipel das erste Teilstück gewonnen hatte.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Der Weg der Weltmeister: In 66 Tagen in den Fußballolymp

In 66 Tagen in den Fußballolymp

Bilder für die Ewigkeit: Mehr als zwei Monate lagen zwischen Nominierung des Kaders und WM-Triumph. Verletzte Führungsspieler, Zitterspiele und Gala-Auftritte. Die Route der Nationalmannschaft zum vierten Stern.

„Thema ist für mich durch“: Weitspringer Rehm schreibt EM ab

Weitspringer Rehm schreibt EM ab

Paralympics-Sieger Markus Rehm will „fair bleiben“ und keine Teilnahme an der Leichtathletik-EM erklagen. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hatte den Prothesenträger nicht für den Wettkampf nominiert.

Jürgen Klinsmann feiert 50.: Vom schwäbischen Bäckerssohn zum Weltmeister

Vom schwäbischen Bäckerssohn zum Weltmeister

Er hat Deutschland das Sommermärchen 2006 geschenkt, ist als Spieler Welt- und Europameister. Fußballlegende Jürgen Klinsmann wurde gestern 50 Jahre alt. Sein Weg von der schwäbischen Backstube bis zum Nationaltrainer.