Reiten International: Weltklassepferd Hickstead bricht tot zusammen

Reiten International
Weltklassepferd Hickstead bricht tot zusammen

Welt der Springreiter unter Schock: Beim Weltcupspringen in Verona brach das Weltklassepferd Hickstead nach Beendigung des Parcours tot unter Olympiasieger Eric Lamaze zusammen.
  • 3

Verona (SID) - Die Welt der Springreiter steht unter Schock: Beim Weltcupspringen in Verona brach das Weltklassepferd Hickstead nach Beendigung des Parcours tot unter dem kanadischen Olympiasieger Eric Lamaze zusammen. Tausende Zuschauer und die versammelte Weltelite der Springreiter erlebten das Drama in der Halle. Das Springen wurde daraufhin abgebrochen, dem toten Vierbeiner mit einer Schweigeminute gedacht.

Ex-Europameister Marco Kutscher war fassungslos: "Wir sind geschockt. Dieses Pferd war in den letzten Jahre das Maß aller Dinge", sagte Kutscher dem SID. Lamaze hatte auf Hickstead neben Olympia-Gold 2008 in Peking 2010 auch die Bronzemedaille bei den Weltreiterspielen in Kentucky gewonnen und beim CHIO in Aachen triumphiert.

Prinzessin Haya, die Präsidentin des Reit-Weltverbandes FEI, sprach ihr Beileid aus: "Hickstead war wirklich einzigartig. Mein Herz ist bei Eric und allen, die mit diesem wundervollen Pferd zu tun hatten. Das ist ein großer Verlust."

Kommentare zu " Reiten International: Weltklassepferd Hickstead bricht tot zusammen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und warum? Wurde das Pferd gedopt o.ä.?Dadurch weiten sich ja die Herzgefäße. Ist ja schon seltsam, dass es so plötzlich passiert...
    Danke für die Antwort =)

  • @ amy
    Anscheinend ist die Aorta des Pferdes gerissen.

  • Weiß man schon den Grund warum das Pferd eine Herzattacke bekommen hat?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%