Handelsblatt

_

Rodeln Weltcup: Deutscher Fünffach-Sieg beim Weltcup-Auftakt

Angeführt vom überragenden Olympiasieger Felix Loch haben die deutschen Rodel-Asse beim Weltcup-Auftakt in Innsbruck-Igls einen Fünffach-Triumph gefeiert.

Felix Loch gewinnt in Innsbruck-Igls Quelle: SID
Felix Loch gewinnt in Innsbruck-Igls Quelle: SID

Innsbruck-Igls (SID) - Angeführt vom überragenden Olympiasieger Felix Loch haben die deutschen Rodel-Asse beim Weltcup-Auftakt in Innsbruck-Igls einen Fünffach-Triumph gefeiert und die internationale Konkurrenz deklassiert. Der 23-Jährige Loch (Berchtesgaden) setzte sich vor seinen Teamkollegen David Möller (Sonneberg/+0,307), Johannes Ludwig (Oberhof/+0,371), Andi Langenhan (Zella-Mehlis/+0,417) und Ralf Palik (Oberwiesenthal/+0,556) durch.

Anzeige

Der Österreicher Manuel Pfister hatte auf Platz sechs stolze 0,634 Sekunden Rückstand auf Weltmeister Loch. "Es ist einfach gewaltig", sagte Loch nach dem zwölften Weltcupsieg seiner Karriere und erklärte das Erfolgsrezept: "Wir pushen uns gegenseitig nach vorne, weil der Konkurrenzdruck im Team groß ist. Das bringt uns alle weiter." Bereits in der Vorsaison hatten die deutschen Rodel-Herren beim Weltcup in Winterberg die ersten fünf Plätze belegt.

Zuvor hatten bereits Anke Wischnewski (Wischnewski) und Natalie Geisenberger (Miesbach) bei den Frauen sowie Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) und Toni Eggert/Sascha Benecken (Friedrichroda/Suhl) bei den Doppelsitzern für deutsche Doppelsiege zum Saisonstart gesorgt.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Formel 1: Hamilton gewinnt Start in China

Hamilton gewinnt Start in China

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton bleibt beim Großen Preis von China an der Spitze: Von der Pole Position gewinnt er souverän den Start. Weltmeister Sebastian Vettel arbeitet sich nach vorne und ist Hamilton auf den Fersen.

31. Bundesliga-Spieltag: Freiburg und Bremen ballern sich aus dem Keller

Freiburg und Bremen ballern sich aus dem Keller

In spektakulären Partien konnten Bremen und Freiburg ganz wichtige Siege gegen die Abstiegsangst einfahren. In Dortmund brauchte der BVB drei Führungen, bevor Mainz bezwungen war. Die Bilder des Spieltags.

Krisentreffen in der Formel 1: Eine Kostenbremse, die keiner will und keinem hilft

Eine Kostenbremse, die keiner will und keinem hilft

Eigentlich war alles klar: Von 2015 an gibt es in der Formel 1 eine Budgetgrenze. Doch plötzlich ist der Ausgabendeckel wieder vom Tisch. Viel Zeit bleibt nicht mehr für eine Lösung.