Handelsblatt

_

Shorttrack International: Weltcup: Seifert und Männer-Staffel auf Rang vier

Beim Shorttrack-Weltcup in Dresden hat Olympia-Hoffnungsträger und Lokalmatador Robert Seifert zweimal das Podest verpasst.

Robert Seifert erreicht Rang vier Quelle: SID
Robert Seifert erreicht Rang vier Quelle: SID

Dresden (SID) - Beim Shorttrack-Weltcup in Dresden hat Olympia-Hoffnungsträger und Lokalmatador Robert Seifert zweimal das Podest verpasst. Sowohl über die 500 Meter als auch in der Staffel landete Seifert auf Rang vier. Im Einzellauf stürzte der Dresdner, wurde aber nach einem Penalty gegen den Kanadier Oliver Jean noch Vierter.

Anzeige

In der Staffel kam das Quartett Seifert, Paul Herrmann (Dresden), Jonas Kaufmann-Ludwig (München) und Christoph Schubert (Dresden) hinter Südkorea, den Niederlanden und Russland ins Ziel. "Es ist zwar schade, dass es nicht für einen Platz auf dem Podium gereicht hat, aber ein Rennen vor dieser tollen Kulisse zu laufen war an sich schon etwas Besonderes", sagte Team-Manager Matthias Kulik.

Herrmann konnte über die 1500 Meter die hohen Erwartungen nicht erfüllen und wurde durch ein Penalty ans Ende des Feldes gesetzt. Christoph Schubert belegte über die gleiche Distanz Rang 25, Daniel Zetzsche (Dresden) wurde 35.

Bei den Frauen sorgte Meng Wang für Aufsehen, als die Chinesin über 500 Meter mit 42,597 Sekunden einen neuen Weltrekord aufstellte.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Formel-1-Weltmeister Hamilton: Sternfahrt auf den Gipfel

Sternfahrt auf den Gipfel

Mercedes-Pilot Hamilton hat den Formel-1-Titel geholt – auch eine Genugtuung für Konzernchef Zetsche, der viel Geld investiert hat. Finanziell lohnt sich der Rennzirkus trotzdem, aber längst nicht für jedes Team.

Fußball-Bundesliga: Armin Veh tritt beim VfB Stuttgart zurück

Armin Veh tritt beim VfB Stuttgart zurück

Armin Veh ist nicht mehr länger Trainer beim VfB Stuttgart. Der 53-Jährige erklärte einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg seinen Rücktritt. Für 13.00 Uhr kündigte der Verein eine Pressekonferenz an.

Krise bei der Fifa: Rauball rüttelt an Blatters Thron

Rauball rüttelt an Blatters Thron

Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball hat Fifa-Boss Joseph Blatter offen zum Rücktritt aufgefordert. Ein anderer deutscher Funktionär soll beim Weltverband eine wichtige Position einnehmen.