Handelsblatt

_

Ski alpin WM: Team-Wettbewerb mit Neureuther und Höfl-Riesch

Mit der zweimaligen Medaillengewinnerin Maria Höfl-Riesch und Slalom-Ass Felix Neureuther greift der DSV beim Team-Wettbewerb der WM in Schladming/Österreich nach Edelmetall.

Felix Neureuther gehört zum Team-Aufgebot Quelle: SID
Felix Neureuther gehört zum Team-Aufgebot Quelle: SID

Schladming (SID) - Mit der zweimaligen Medaillengewinnerin Maria Höfl-Riesch und Slalom-Ass Felix Neureuther greift der Deutsche Skiverband (DSV) beim Team-Wettbewerb der WM in Schladming/Österreich nach Edelmetall. Die Klubkollegen aus Partenkirchen stehen an der Spitze der sechsköpfigen Mannschaft, die am Dienstag (17.00 Uhr) in den Nationen-Wettstreit geht. Zudem sollen Lena Dürr (Germering), Veronique Hronek (Unterwössen), Fritz Dopfer (Garmisch) und Stefan Luitz (Bolsterlang) starten.

Anzeige

"Wir haben ein sehr starkes Team", sagte Frauen-Cheftrainer Tom Stauffer am Sonntagabend: "Alle sind sehr motiviert, wir werden da Vollgas geben."

Die Lust auf den von einigen Nationen wenig geliebten Wettbewerb ist so groß, dass Höfl-Riesch trotz ihrer Probleme mit dem rechten Knie unbedingt starten will. Deutschland, mit Neureuther 2005 in Bormio erster Weltmeister im "Nations Team Event", gehört zum Kreis der Medaillenkandidaten. Bei der WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen scheiterte der DSV im Viertelfinale knapp am späteren Weltmeister Frankreich.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Kosten für Polizei-Einsätze: Bremen will DFL für Risikospiele zahlen lassen

Bremen will DFL für Risikospiele zahlen lassen

Der Fußball soll sich an den Kosten für Polizei-Einsätze bei Bundesliga-Spielen beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, aber jetzt macht zum ersten Mal ein Bundesland ernst: Bremen will künftig die DFL zur Kasse bitten.

Neuer Nationaltrainer Brasiliens : Dunga bekommt eine zweite Chance

Dunga bekommt eine zweite Chance

Neuanfang mit altem Bekannten: Der brasilianische Fußballverband CBF hat am Dienstag Ex-Weltmeister Dunga als neuen Nationaltrainer und Nachfolger von Luiz Felipe Scolari vorgestellt.

WM-Torschützenkönig: James Rodriguez wechselt zu Real Madrid

James Rodriguez wechselt zu Real Madrid

Der kolumbianische WM-Star und Torschützenkönig James Rodriguez wechselt zum spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid. Sein bisheriger Klub AS Monaco erhält für ihn angeblich 80 Millionen Euro.