Handelsblatt

Sönke Iwersen

Handelsblatt
Chefredakteur Handelsblatt Live
Iwersen@handelsblatt.com
Sönke Iwersen

Sönke Iwersen, geb. 1971 in Hamburg, arbeitete zunächst als freier Journalist für FAZ, Hamburger Abendblatt und Berliner Zeitung, absolvierte die Axel Springer Journalistenschule und trat dann in die Wirtschaftsredaktion der Stuttgarter Zeitung ein. Seit 2006 ist er Redakteur des Handelsblatts, seit 2012 leitet er das Investigativ-Team und ist zudem seit dem 1.2.2014 Chefredakteur der App „Handelsblatt Live“. Er twittert unter @soenke_iwersen.

Für seine Reportage über den umstrittenen Jungunternehmer Lars Windhorst erhielt Iwersen 2010 den Friedrich Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalismus. Für seinen Enthüllungsbericht „Herr Kaiser auf Lustreise“ über die Hamburg Mannheimer Versicherung (Ergo) bekam er 2011 den Deutschen Journalistenpreis. Im selben Jahr wurde Iwersen für die Aufdeckung des Teldafax-Skandals mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis ausgezeichnet. Die Leser des Fachmagazins „Der Wirtschaftsjournalist“ wählten Iwersen 2011 zum Wirtschaftsjournalisten des Jahres. 2012 wurde er für die Berichterstattung über die zweifelhaften Geschäfte des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus mit dem Wächterpreis der Tagespresse geehrt. 2013 erhielt Iwersen für einen Report über den Untergang der Drogeriemarktkette Schlecker den Henri Nannen Preis.

Schon abends die Zeitung von morgen lesen.
TitelthemaDer gelenkte Kunde

Big Data im Laden: Die Händler geben Sonderangebote auf die Handys der Käufer. So forschen sie deren Gewohnheiten aus. Nun schicken sie sich an, den Kunden wie einen Konsumroboter durch das Geschäft zu navigieren. Mehr…

Handelsblatt ePaper