Deutscher Leasingmarkt trotzt der US-Entwicklung
Den Konsumenten an die Marke binden

Die deutschen Finanzierungstöchter der Autokonzerne bleiben gelassen trotz der Turbulenzen auf dem US-Markt: Im ersten Halbjahr konnten einzelne Unternehmen sogar enorme Zuwachsraten beim Privatleasing verzeichnen durch Sonderaktionen.

FRANKFURT. Trotz US-Finanzkrise mahnen Klaus Bentz und Klaus-Dieter Schürmann zur Gelassenheit: "In Deutschland wird das Erfolgsprodukt Fahrzeugleasing nicht durch die Turbulenzen auf dem US-Markt in Frage gestellt. Die Krise auf dem amerikanischen Markt ist vor allem durch teure Spritfresser hervorgerufen worden, ebenso wie durch die gegenwärtig schlechte Refinanzierungssituation", teilten sie als Sprecher des Arbeitskreises der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft mit.

In der Tat verzeichneten die Finanzierungstöchter der Autokonzerne im ersten Halbjahr 2008 vor allem beim Privatleasing enorme Zuwachsraten gegenüber dem Vorjahr. Allerdings basierte der Boom insbesondere auf Sonderaktionen einzelner Hersteller. Generell agiert die Branche derzeit vorsichtig, kalkuliert Restwerte konservativ und arbeitet vor allem für hochpreisige Fahrzeuge an globalen Wiedervermarktungsstrategien.

Das Erfolgskonzept der herstellerverbundenen Leasing- und Finanzierungsgesellschaften ist darauf ausgerichtet, umfassende Mobilitätspakete aus einer Hand über die jeweiligen Markenhändler anzubieten und so den Kunden langfristig zu binden. Immerhin haben die Finanzierungstöchter zwischenzeitlich einen Marktanteil von über 65 Prozent gewonnen.

Umso überraschender waren die beiden weiteren Kooperationen, die der VW-Audi-Händlerverband Ende 2006 mit einer herstellerunabhängigen Leasinggesellschaft sowie einer Konsumentenkreditbank veranlasste. Wobei die Kooperation mit der Leasinggesellschaft Ende dieses Jahres wieder eingestellt werden soll und die mit der Bank auf Gebrauchtwagen ausgerichtet ist. Zahlreiche Vertragshändler sehen jedoch auch von einer Zusammenarbeit mit einer Konsumentenkreditbank ab. Unter anderem weil sie fürchten, dass sich ihr Kunde während der Laufzeit bei der Bank anderweitig verschuldet - etwa für Möbel, Konsumelektronik oder Reisen - und ihm dann kein ausreichender Kreditrahmen mehr für den Neuerwerb eines Fahrzeugs zur Verfügung stehe.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%